!!!Dringende Notfelle!!!

American Bulldog-Mix, Rüde, *18.07.2007

 

NOTFALL!

Jens-Wolfgang

American Bulldog-Mischling, unkastrierter Rüde, ca. 60 cm groß, 6 Jahre alt.
Standort: seit Oktober 2011 im TH Stendal

Jens-Wolfgang wartet schon seit über 2 Jahren auf eine Familie!

Jens-Wolfgang ist ein kräftiger Kerl, der sofort “Feuer und Flamme” ist, wenn man mit ihm spielt. Er liebt seinen blauen Ball, apportiert ihn mit großer Freude und legt ihn dem Spielpartner direkt vor die Füße, damit dieser ihn erneut werfen kann.

Jens ist stubenrein und verschmust, kann seine Kraft aber nicht immer richtig einschätzen.

Männliche Artgenossen mag er nicht besonders

Jens-Wolfgang ist ansonsten ein liebenswerter Kerl, der sportliche Besitzer mit Hundeerfahrung sucht. Da er in eine Beißerei verstrickt war, müssen die neuen Besitzer einen Sachkundenachweis haben und mit ihm einen Wesenstest absolvieren. Wir sind uns aber sicher, dass sich diese Mühe für das süße Schlappohr mit den treuen Kulleraugen lohnen wird.

Bitte nicht irritieren lassen: im Video ist versehentlich eine falsche Rasseangabe gemacht worden:

http://www.youtube.com/watch?v=UMeKy6LyF_U

Kontakt:

Altmärkischer Tierschutzverein Kreis Stendal e.V.
Tierheim “Edith Vogel” Stendal-Borstel
Eichstedter Weg 10
39576 Stendal

Telefon: (039 31) 21 63 63
E-Mail: tierheim-stendal-borstel@freenet.de

Hompage: Tierheim Stendal-Borstel

=======================================================================================================================================================================================================================================

Status: ist vermittelbar                                     Video von Lenny <—- Hier klicken!!!
Nummer: 1108 – 04.12.2017
Rasse: Englische Bulldogge
Geschlecht: Rüde
Fell: Kurzhaar
Farbe: braun weiß
Geburtstag: 01.01.2015 geschätzt
Größe: cm
Gewicht: 20 kg
Kinder: Nein
Haltung: Wohnung, Haus
Kastriert: Ja

Lenny wurde als Fundhund in einem Wald bei Augustusburg aufgegriffen, allerdings wissen wir nun, dass er einem Beziehungsdrama entkommen ist, wo man sich die Schuld gegenseitig zuweist. Wie sich dies noch klären wird, können wir noch nicht absehen.

Lenny hatte die Chance als Zweithund zu einer anderen englischen Bulldogge in eine neue Familie aufgenommen zu werden. Dort hat sich intensiv um ihn gekümmert und versucht in das bestehende Umfeld zu integrieren. Über die Zeit gab es mehrere Gespräche zum Verhalten und der Entwicklung von Lenny. Leider trugen die Bemühungen keine Früchte und wir möchten hier die Erfahrungen teilen, die mit Lenny gemacht wurden.

Lenny ist definitiv kein Hund für unerfahrene Besitzer, er muss zur Hundeschule, damit man seine Angewohnheiten und die schlechten Erfahrungen, die er leider machen musste, mit viel Geduld weg bekommt. Wir waren in diesen Wochen auf einem guten Weg, aber das Defizit zwischen ihm und einem Artgenossen ist leider viel zu groß. Er hat ein gutes Zuhause verdient und ich hoffe, dass sich jemand findet, der ihm das – mit all seinen Ansprüchen – bieten kann und ihn nicht nur nimmt, weil er eine zuckersüße Knutschkugel ist.

Mit folgenden Auffälligkeiten sollten sich Interessenten auseinander setzen, wenn Interesse an einer Vermittlung besteht.

  • Lenny duldet KEINEN anderen Hund neben sich ZUHAUSE, mag dieser noch so friedlich sein! (beim spazieren gehen hat er kaum Probleme mit anderen Artgenossen, er riskiert allerdings anderen Tieren gegenüber die „dicke Lippe“),
  • er hat panische (!) Angst vor Staubsaugern und Foto-Stativen, er bellt und beißt sich dann wirklich daran fest,
  • er kann manche Männer nicht leiden (keine Ahnung, warum, aber wahrscheinlich ist das wie bei den Menschen),
  • er läuft super an der Leine, hört in der Regel auf seinen Namen, macht „Sitz“ und „Pfötchen“,
  • er schnarcht massiv und furzt laut (=stinkt!),
  • er ist kastriert und geschätzt zwischen zwei und fünf Jahre alt,
  • er schnappt, sobald ihm etwas nicht gefällt,
  • man sollte keine Kleinkinder haben (ich kann nicht beurteilen, wie er reagiert (meine Jungs sind 11 und 9, sie kommen gut mit ihm klar, halten aber auch den nötigen Abstand),
  • er geht nicht gerne raus, sobald es regnet, dennoch läuft er lange Strecken problemlos ohne jegliche Atemschwierigkeiten (wir können nur den Winter beurteilen),
  • er geht nicht auf´s Sofa,
  • er verteidigt sein Spielzeug, sobald man es ihm weg nehmen möchte (jedoch haben wir das schon gut im Griff – Spielzeug gegen Leckerli mit dem Befehl „gib“),
  • er warnt nicht durch Knurren bevor er schnappt, man erkennt es lediglich durch seine Körperhaltung.
  • er hat vermutlich schon zu viel durch in seinem Hundeleben und man fragt sich, ob misshandelt wurde. Denn er hat panische Angst vor langen Stöcken und schreckt im Schlaf auf, wenn er ein Geräusch hört oder eine unvermittelte Berührung spürt.

Wir hoffen, dass sich geeignete Interessenten für Lenny finden lassen, die über genügend Erfahrungen mit dieser Rasse verfügen. Lenny hätte mit seiner Vorgeschichte sonst wenig Chancen.

Tierschutzverein Freiberg e.V.

Tierheim „Albert Schweitzer“
Münzbachtal 129
09599 Freiberg

Tel.: 0 37 31 – 2 36 70
Fax: 0 37 31 – 21 76 61

========================================================================================================================================================================================================================================

Vermittlung nur mit Vor-und Nachkontrolle und Schutzvertrag.
Die Schutzgebühr geht als Spende an die Deutsche Krebshilfe

-Vermittlung nach NRW nur mit Vorbehalt-

 

Erstkontakt:

Bulldogssearchhome -Dorty Chiofalo-

Festnetz: 02353- 6684898 
Mobil: 0173- 2197366 (täglich bis 21 Uhr, SMS und WhatsApp werden nicht beantwortet!)

 

email: dorty(at)bulldogssearchhome.de (hier können wir Ihnen unseren Interessenten-Fragebogen zusenden!)